soziale Dienstleistungen

Konkrete Fälle:

Berichte unserer Arbeit!

Rosengarten 7  -  52146 Würselen
Telefon: (02405) 47 97 88
Telefax: (02405) 42 65 61

DOWAS ist ein gemeinnütziges
soziales Non-Profit-Unternehmen

Lesen Sie die Zusammenfassungen einiger ganz konkreter Fälle.
So wird unsere Arbeit verständlicher.

Die Fälle lassen sich in der Regel nie einem einzigen Arbeitsbereich zuordnen. Meistens sind mehrere Bereiche betroffen. Die Eingruppierung, die mit dem Symbol links vorgenommen wurde, soll somit nur eine grobe Orientierung vorgeben. Intern werden die Fälle nicht nach Arbeitsbereichen gruppiert. Diese Aufteilung dient nur der anschaulicheren Darstellung der möglichen Dienstleistungen durch DOWAS.

Bereich Kurze Beschreibung Link
Familie hat kein Geld, um Lebensmittel einzukaufen. Wochenende steht bevor und Kühlschrank ist leer. 101
Junge Familie vor Wintereinbruch ohne Heizöl und Brenner ist auch kaputt. Kein Geld für beides! 102
Seniorenehepaar leben zu zweit von Rente unter SGB-Niveau. Sozialleistungen werden nicht erhalten. Lebensgrundlage ist aktut bedroht. 103
Schwerbehinderter Mann wird aus Wohnung verwiesen - was nun? 104
Seniorenehepaar vor Suizid 105
U. a. Psychisch kranker Dame wird keine ausreichende Schwerbehinderung anerkannt 201
80jährige Frau ist nach 'Haustürgeschäft' verzweifelt und trotz vieler Kinder alleine.

202

Türkische Mutter ist nach Scheidung nicht krankenversichert. AOK fordert Geld zurück.

203

19jährige russische Schülerin weiß nach Rausschmiss durch die Eltern, nicht wohin und wie sie weiter leben soll.

204

Junge Mutter mit 2 Kindern, Eheproblemen und Verlust der Arbeit ist ausgebrannt und benötigt dringend eine Kur. 205
19jährige Tocher darf nicht ausziehen und ALG II beziehen, Widerspruch wurde bereits abgelehnt. 206
Insolvenzverfahren durch Finanzmanagement im Rahmen der sonst. sozialen Betreuung abgewendet nach § 305 InsO. 207
Insolvenzverfahren durchgeführt - kommplette Abwicklung bis zum Gerichtsbeschluss. 208
Ein aus dem Iran stammender Mitbürger benötigt eine Wohnung für sich alleine. 209
Umzug mit Unterstützung durch Sozialamt / Jobcenter 210
Junger Mutter wurden Kinder weggenommen. Ist völlig verzweifelt und hilfesuchend 211
Türkin nach Tod des Mannes in sozialer Notlage. 212
Privatpatientin fühlt sich als zu melkende Kuh, die hingehalten wird ohne Therapie oder Untersuchungen. 301
Älterer Herr fühlt sich im Krankenhaus verlassen und abgeschoben, seine Familie kümmert sich nicht um ihn.

302

Alter Dame wird keine Pflegestufe I zuerkannt. Pflegende Tochter verzweifelt.

303

Eigenanteil bei Zahnersatz soll 1.800,00 Euro betragen. 304
Hilfe bei lebensbedrohlicher Allergie. 305
Arbeitslose Frau `schwebt´ zwischen Selbständig-machen und Bewerben als Angestellte.

401

Wissenschaftler darf sich selber sein Arbeitszeugnis schreiben.

402

Arbeitslose Frau verzweifelt vor ALG II Bezug.

403

Junge Frau möchte sich ... selbstständig machen. 404
Familienvater in ungekündigter Anstellung benötigt neue Beschäftigung - Angst vor Sperrzeiten! 405
Junge Frau bittet um Hilfe bei Wohnungsübergabe an Vermieter. 501
Familie wird vom Vermieter `schikaniert´. Sie fürchten auch um Gesundheit ihres Kindes. 502
Junge Mutter wird vom Jugendamt bedrängt - Kind soll weggenommen werden! 503
Probleme in der Grundschule - eine Lehrerin stellt Gefahr für Kind dar! 504
GEZ u. Kreis Aachen sind Gläubiger • Vollstreckungsmaßnahmen! 505
Baumaßnahme begleitet 506
Verteidigung vor Amtsgericht bei Bußgeldsache nach OWi 507
Versicherung hat Mandanten reingelegt 508
Verträge mit Handy, Telefon, Internet und TV-Anbieter
2 Fälle zusammen als Beispiel
509
Probleme mit Grundschule:  Rektorin will Kind nicht gehen lassen! 510
Junger Erwachsener während Betreuung unter Strafverdacht 511
Jobcenter fordert ca. 3.300 EUR zurück, Mandant sozial randständig. 512


Sämtliche Fälle haben sich so ereignet. Allerdings behalten wir uns vor, Details zu ändern, z. B. um die Annonymität der Mandanten zu schützen oder um Sachverhalte oder unsere Arbeitsweise deutlicher zu machen.

Wir suchen ständig Partner, die Teile unserer Arbeit übernehmen können. Einzelpersonen oder soziale Vereine mögen sich bitte melden um z. B. in einem Gespräch die individuellen Möglichkeiten ihrer Einrichtung und Einbindung erläutern.

Link zum Impressum!